Ein Hauch von Noblesse

the niu Home

Entspannen ohne Etikette

Elegant, lässig und aufgeräumt: Das Gesamtkonzept vom the niu Fury ist einzigartig und eine Hommage an die fußläufig erreichbare Galopprennbahn. Sie ist die Inspirationsquelle für das außergewöhnliche Design, die Akzente und das Interieur. Hier treffen Jockey-Styles und Polo-Trends auf ein geradliniges Farmhouse-Design. Wunderbare Details wie Pferde- Stehlampen, Jockey-Helme oder Schleifen-Trophäen von Pferderennen runden das Konzept apart und ausgewählt ab - ohne dabei kitschig zu wirken. Das the niu Fury wird zu deiner Galopprennbahn-Tribüne und du kannst dich entspannt zurücklehnen, genießen und dich unterhalten lassen. Geklatscht werden darf natürlich auch. Applaus verdient hat in jedem Fall der Street-Artist Krashkid. In unseren vier Wänden hat er sich künstlerisch verewigt und mit farbenfrohen Murals, grafischen Motiven und Schriftzügen Szenen aus der Pferderenn-Welt zum Leben erweckt. Amüsant, laut und großartig unkonventionell.

Ein Meister der Ecken und Kanten

Künstler und Illustrator Caspar David Engstfeld aka Krashkid ist ein Akrobat am Pinsel, wenn es um die Verschmelzung von Grafik und Comic geht. Seine Arbeiten haben einen hohen Wiedererkennungswert und zeichnen sich durch scharfkantige Charaktere mit übertriebenen Gliedmaßen aus. Durch zusätzliche Typografie oder Gegenstände verbinden sich seine Figuren oft zu kleinen Anekdoten oder Szenerien, die eine Geschichte erzählen und dabei auch gern mal amüsieren. Für das the niu Fury hat er sich vom Sport des Pferderennen inspirieren lassen und mit viel Spaß seine Assoziationen dazu künstlerisch in Szene gesetzt: von der feinen Zuschauer-Gesellschaft, den prunkvoll geschmückten Damenhüten, den Jockey-Silks und Namen der berühmten Rennpferde.

Mehr Infos zu Krashkid findet ihr unter: 

https://www.instagram.com/krashkid/?hl=de

https://www.instagram.com/guaposapos/?hl=de 

Auch interessant