Kleine, heile Welt

the niu Home

Das Café Kauz ist ein Muss

Weit, weit weg vom Großstadt-Hipstertum liegt ein kleines Café, das alles, aber auch wirklich alles, worauf sich Großstädter stürzen würden, anbietet und vereint. Vegan? Klar. Handgemacht? Logisch! Laktosefrei? Auch. Und weil es so gut und qualitativ hochwertig ist, funktioniert es auch in der Idylle Esslingens. Der Blick auf die Weinberge lässt den Kaffee aus Freiburg und die handgerollten Pralinen aus der Küche noch besser schmecken. Und das Interieur, welches einen gefühlt kurzerhand in Dänemarks Hauptstadt katapultiert, hilft dem Alltags-Eskapismus. Hier will man bleiben. Kann man auch.

Café Kauz
Coffee to go

„Wie nach Hause kommen“

Es gibt Stammgäste. Das Café Kauz sei “eine zweite Heimat”, so einige von ihnen. Wir verstehen das und bestellen unseren zweiten Kaffee und nach den Pralinen ein Stück Käsekuchen. Das Kauz liegt in “Klein Venedig”, einem beliebten Stadtteil Esslingens. Glaubt man den Stadt-Marketeers, so bildet das Viertel am Rossneckar, unweit der historischen inneren Brücke und der Wasserräder ein harmonisches Ensemble. Ein Ort, an dem man fast nicht vorbeikommt. Zumindest nicht sollte. Seit 2017 hat das Café Kauz seine Türen geöffnet und fast könnte man behaupten, es gehöre jetzt schon zum Inventar der schwäbischen Stadt. Es ist wundervoll zeitlos und dabei so herrlich modern und unaufgeregt. Wir werden wiederkommen. Nicht zuletzt wegen des Käsekuchens.

Café Kauz

Bahnhofstraße 32, 73728 Esslingen

Öffnungszeiten: Di-Fr 8 bis 18 Uhr, Sa+So 9 bis 17 Uhr

http://cafe-kauz.de/

Auch interessant