Kunst, Kunst, Kunst!

the niu Home

It´s arty, not farty!

Zeitgenössische Kunst polarisiert zuweilen, zugegeben. Um sich ein adäquates Bild von der Kunst der Gegenwart machen zu können, muss man sie schlichtweg erleben.

Der Hamburger Kunstverein kuratiert die up and coming artists unserer Zeit und präsentiert in regelmäßigen Abständen Ausstellungen, Events und Lesung um diese herum.

Ob man alles mag, ist, wie gesagt, Ansichtssache. Ob man alles versteht, ebenfalls. Aber Inspirationen sind immer gut, immer wichtig und manchmal, so hörten wir, gibt´s einen Artist-Crush. Also: Ab mit euch in den Klosterwall 23.

Namen wie Tanya Feldman, Jakob Sitter und Andrzej Steinbach sagen euch nichts? Noch nicht! Der Kunstverein präsentiert 2022 Ausstellungen und künstlerische Happenings voller Neugier und spannender Blickwinkel. Das Hier und Jetzt, mit allen gesellschaftlichen und manches Mal auch politischen Entwicklungen und Irrungen, wird durch diese und weitere erlebenswerte Künstler interpretiert. Das solltet ihr nicht verpassen!

Credits: Kunstverein in Hamburg, Installationsansicht, Songs for Living Songs for Dying, Fred Dott, 2021
Cedits: Kunstverein in Hamburg, Installationsansicht, Peaches, Fred Dott, 2015

Zitat: „Der Kunstverein in Hamburg war und ist stets der Förderung jener Künstlerinnen und Künstler verpflichtet, die heute produzieren und das kulturelle Erbe der Zukunft mitgestalten. Das Programm orientiert sich an den internationalen Entwicklungen der Gegenwartskunst und setzt sich für die Förderung und Präsentation qualitativ hochwertiger künstlerischer Experimente ein, die diskursiv begleitet, die Entwicklung des zeitgenössischen Ausstellungswesens weiter vorantreiben.“

Gut zu wissen: Der Hamburger Kunstverein in Hamburg ist ein gemeinnütziger und eingetragener Verein, der sich auf die Vermittlung zeitgenössischer Kunst spezialisiert hat. Er wurde bereits 1817 in Hamburg gegründet.

Adresse:

Kunstverein Hamburg
Klosterwall 23
20095 Hamburg
https://www.kunstverein.de/

Credits Headerbild: Kunstverein in Hamburg, Installationsansicht, Carnivalesca, Fred Dott, 2021

Auch interessant