Na zdorovje!

the niu Home

Wermut. Wodka und Kleinkunst.

Diese großartige Kombination gibt es im Münchner Salon Irkutsk. Hier gibt es vor allem eines: Pures und ehrliches Trinkvergnügen! Der Hauptakteur im Salon Irkutsk ist der Wermut! Und den bekommt ihr hier in allen erdenklichen Variationen kredenzt. Keine Sorge, wer Wermut nicht kennt, bekommt zudem eine nette und garantierte Aufklärung über das sagenumwobene Getränk.

Es hat was, das Ambiente im Salon Irkutsk. Macht es euch entweder in der Holzgarnitur-Ecke gemütlich oder an der roten Bar: Egal wo: Ihr werdet schnell ab- und eintauchen in die skurrile aber liebevolle Welt der russischen Barkultur. Ihr könnt euch mit unaussprechlichen Spezialitäten, wie Pelmeni, Wareniki und Borschtsch den Bauch vollschlagen und dabei die wechselnden Ausstellungen betrachten und auf euch wirken lassen. Oder wie wäre es hiermit? Regelmäßige Live-Musik-Acts, wie zum Beispiel Künstler, die französischen oder russischen Chanson zum Besten geben, verzaubern den ohnehin skurrilen Raum des Salons mit ihren Performances.

Und warum Salon Irkutsk?

Die Betreiber haben eine gesellschaftlich wertvolle wie unterhaltsame Erklärung dafür: “Die Intelligenzija, also eine gesellschaftliche Schicht von Menschen, die „klug, verständnisvoll, wissend, denkend und auf professionellem Niveau kreativ beschäftigt sind und zur Entwicklung und Verbreitung von Kultur beitragen“ ist in Irkutsk verstärkt an zu treffen. Irkutsk ist heute eine Studentenstadt mit Anschluss an die Transsibirische Eisenbahn und wird aufgrund der charmanten Architektur der Innenstadt als „Paris des Ostens“ bezeichnet. Die Idee hinter dem Salon Irkutsk ist es folglich einen Ort zu schaffen, der zum kulturellen und künstlerischen Leben hier in München beiträgt.”

Macht Sinn!

Und der obligatorische Wodka? Den findet man im Salon Irkutsk selbstverständlich auch. Und zwar in den verrücktesten Sorten - von Lärche bis Ananas. Uns bleibt nur noch zu sagen: Na zdorovje! Auskatern könnt ihr ungestört in einem eurer gemütlichen Zimmer im the niu Brass.

Übrigens: Menschlicher Hauptakteur im Salon  ist der Connaisseur Daniel Richter. Dieser beendete mit 35 Jahren seine Bankkarriere, um sich seiner Leidenschaft Gastronomie und Trinkkultur zu widmen. Im Jahr 2015 besuchte er 27 der Top 50 Bars der Welt. Von London und New York über Tokio, Singapur, Hongkong und Shanghai bis nach Australien und Skandinavien knüpfte er Kontakte, studierte Barkonzept und Drink-Rezepte. Das Ergebnis: Sein Buch “Cocktails selbst gemixt” war lange unter den Top 25* der deutschen Topseller im Bereich Getränke-Bücher.

Wir bringen es mal auf den Punkt: Im Salon Irkutsk seid in sehr, sehr guten Händen.

Adresse:
Salon Irkutsk
Isabellastrasse 4
80798 München
Mehr Infos:
https://www.facebook.com/salonirkutsk/
https://www.salonirkutsk.com/

Auch interessant